Vorbereitungen für den Campingurlaub – Stritt 1: Überprüfung des Zeltes

Wer in den Urlaub und speziell in den Campingurlaub fährt, sollte, um Überraschungen zu vermeiden, vorab das Zelt einmal überprüfen. Wir zeigen ihnen, wie sie ihr Zelt am besten überprüfen können.

Schritt 1: Aufbau des Zeltes

Zunächst sollte das Zelt komplett aufgebaut werden. Zum einen übt das noch einmal den Umgang mit dem Zelt, zum anderen wird hiermit das Zelt auf Vollständigkeit überprüft. Dabei ist darauf zu achten, dass alle Leinen vorhanden sind, incl. ein oder zwei Ersatzleinen.

Die Anzahl der Heringe muss auch noch einmal überprüft werden. Wir empfehlen immer 50% mehr Heringe mitzuführen, als notwendig sind, da diese gerne verloren gehen.

Zusätzlich sollte die Anzahl der Stangen und Stäbe überprüft werden. Gerne werden diese Übersehen, sind jedoch für ein stabiles, funktionierendes Zelt notwendig.

Schritt 2: Überprüfung auf Beschädigungen

Nachdem das Zelt nun aufgebaut ist, sollten Beschädigungen an der Außen und Innenhaut, sowie dem Boden gesucht werden. Da sich Löcher und Risse bei Wind und Wetter vergrößern können, müssen diese unbedingt ausgebessert werden. Insbesondere die Außenhaut und der Boden sollten dabei akribisch abgesucht werden.

Schritt 3: Wassertest – Abdichten des Zeltes

Da das Zelt nicht nur vor Sonne schützen soll, sondern auch vor Wasser, ist nun ein Dichtigkeitstest angebracht. Dieser kann auf zwei Arten erfolgen.

Weg 1: Ist das Außenzelt noch auf dem Gestell, oder lässt sich dieses nicht vom Rest trenne, wird mit einer Gießkanne das Zelt über einen längeren Zeitraum mit Wasser besprüht. Je mehr Wasser dabei verwendet wird, umso eher zeigen sich undichte Stellen. Nachteil dieser Methode ist ein eventuell hoher Wasserverbrauch.

Weg 2: Sofern das Vorzelt abgetrennt werden kann, kann man das Zelt auf dem Boden lagern oder leicht aufspannen und Wasser in die Mulde des Zeltes laufen lassen. Nach einer Zeit zeigen sich eventuell undichte Stellen, die durch Tropfenbildung identifiziert werden können.

Die so ausgemachten undichten Stellen sollten umgehen abgedichtet werden. Sind diese drei Schritte durchlaufen, kann das Zelt wieder getrocknet und verpackt werden. Dem Zeltausflug steht so nichts mehr im Wege.